Verwendung für den Mürbteig










Eine kurze Übersicht, wie du aus unseren Mürbteigrezepten nun eine tolle Süßigkeit machen kannst.

Natürlich gibt’s dazu auch einen genialen Online Workshop, in dem du mit uns in Echtzeit Schritt für Schritt mitmachen kannst und je nach dem für welche Verwendung du dich entscheidest, den Vorgang wiederholst.

a) Mürbteigkekse mit Marmelde füllen und mit einer Botschaft stempeln:

Kekse mit einem Durchmesser von über 7cm würde ich nie mit Marmelade füllen, da die echt zu üppig zum Verzehr werden.

TIPP
Verwendest du anstatt von Kristallzucker Staubzucker, werden die Kekse feiner und können auf 3-4mm ausgerollt werden.

Wenn du sie nach dem Backen mit Marmelade füllen möchtest, gehe wie folgt vor:

WENN DU DEN Teig mit einem Muster oder Text stempeln möchtest mußt du das vorm Backen machen.

1. Teig ausrollen

2. Text oder Muster reindrücken

3. Das Keks mit der gewünschten Form rund um den Text ausstechen.

4. Mit dem Messer von der Arbeitsfläche ablösen und aufs Blech legen.

5. Backen und auf dem Blech auskühlen lassen sonst bröseln sie leicht.

6. Nach dem Auskühlen die Kekspaare mit Himbeergelee, Ribiselgelee (Johanissbeere) oder passierten Marillen(Aprikose)marmelade bestreichen und zusammenkleben. 

TIPP
In einer verschließbaren Box lagern oder in Folie oder kleine Sackerl verpacken.
Wir verzichten grundsätzlich auf das Zuckern mit Staubzucker am Schluss, da er nur staubt beim Reinbeißen und die Kekse dann auch nicht sooo süß werden.


b) Im Schüsserl

Für die Mürbteigschüsserl eine Muffingform in der gewünschten Größe verwenden. Entweder Papierschüsserl oder Backpapierstreifen einlegen. Teig ausrollen und Blüten oder Kreise ausstechen die dann vorsichtig mit den Fingern in die Form drücken. Backen noch in der Form auskühlen lassen und anschließend in einer verschließbaren Box lagern.

Können auch 2-3 Wochen trocken bei Zimmertemperatur (20-22°C) aufbewahrt werden. Je nach Bedarf mit Creme, Früchten, Eis oder Canache füllen und servieren.



c) Cookies am Stiel

Cookies am Stiel sind nicht nur was fürs Auge, sondern das kleine Keks mit dem gewissen Etwas und werten jeden Naschtisch optisch und kulinarisch auf!  

Willst du sie mit Marmelade füllen? Dann gehe wie folgt vor:

Den Teig (mit Staubzucker statt mit Kristallzucker zubereiten) für die untere Teigschicht ca. 5mm ausrollen, nicht größer als 5-6cm Durchmesser ausstechen (sonst werden die Cookies für das Staberl zu schwer), mit dem langen glatten Messer von der Arbeitsfläche lösen und auf das Blech legen. Mit dem Holzstäbchen (nicht die spitze Seite sondern die stumpfe Seite verwenden) ca. 2/3 in der Mitte spießen. In der Mitte bis 5mm vorm Rand dünn mit Marmelade bestreichen.

Achtung!
Nicht bis zum Rand sonst läuft beim Backen die Marmelade aus und verbrennt.

Nun die übrigen Teigreste verkneten und wieder ausrollen , es reicht auf 3-4 Dicke. Ausstechen und ev. Muster einstechen (Mini Blume, Herz,Stern, Buchstaben) nun auf den gespießten Keksboden legen und mit einer Gabel die Enden verdrücken, sodass die Marmelade nicht mehr raus laufen kann. Wenn du möchtest kannst du noch das Blümchen, Herz, Stern oder Buchstaben versetz neben das ausgestochene Loch legen. Nun gold-gelb backen und auf dem Blech auskühlen lassen.

Achtung!
Berechnen den Platz der Staberl mit ein, dass sie nicht an der falschen Seite in die Nachbarkekse eingebacken werden.
A bissal Deko für das Herz!

Dekoriert mit Fondant oder Modellierschokolade: Für diese Variante die Cookies mit einer Dicke von 5-6cm ausrollen und ausstechen max. 6cm im Durchmesser, von der Arbeitsfläche mit dem Messer ablösen und auf das Backblech legen. Mit dem Staberl spießen, backen und auskühlen lassen. Anschließend mit Deko aus Rollfondant, Modellierschokolade oder Marzipan mithilfe von etwas Wasser bekleben. Mindestens über Nacht trocknen lassen und dann erst verpacken.



d) als Dekoelement bei den Nikolausstieferl/ Santa Claus

Hier geht’s zum Online Workshop, indem wir dir zeigen, wie du entzückende Cake Pop Nikolaus Stieferl, und Nikolos als Geschenk machen kannst. Als Dekoelement empfehlen wir Mini Süßigkeiten wie zB. 2cm große Mürbteigherzerl oder Sternchen. Der Workshop ist in Echtzeit Schritt für Schritt erklärt für dich zum mitmachen.


 

e) Als Tortenboden bei zB. Eierschecke oder Apfelkuchen.

Ausrollen und in der gewünschten Tortenform gleichmäßig mit den Fingern anpassen.


f) Als Gastgeschenk mit Folie verpackt.

Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt! Super, weil das fertige und verpackte Keks gelagert werden kann und jeder Gast kann selber entscheiden isst er/sie es gleich oder nimmt man es sich mit nach Hause. Jede Figur, jedes Thema, jede Farbe ist machbar! Schau dir dazu unseren Cookie Workshop an!


g) als Cake Topper

Hier würde ich empfehlen den Teig ca 8mm dick auszurollen er kann auch 10cm oder ein wenig größer sein. Unbedingt vor dem Backen mit 2 Holzspieße spießen bis über die Mitte des Kekses, und mit backen. Nach dem Auskühlen nach Wunsch dekorieren.


f) mit Royal Icing

Nach dem Backen und Auskühlen mit Royal Icing entweder direkt auf den Keks dekorieren oder mit Fondant bekleben und diesen mit Royal Icing veredeln.




So, nun sind wir durch, mit unserem Cookie-Marathon. Hoffentlich hast du dir etwas mitnehmen können und hast gleich Lust auf’s backen und dekorieren bekommen.

Viel Spaß … 

Deine Anita & Attila