Wrap Punjabi Dal vegan

WRAP Punjabi Dal vegan


Blog Navigation

Punjabi Dal ist ein bekanntes  indisches Linsengericht. Es eignet sich hervorragend um Suppen zu kochen oder als Aufstrich für Wrap und Sandwich … es wird in diesem Rezept mit pflanzlichen Rohstoffen zubereitet und ist daher vegan. 

Punjabi Dal kennen viele Menschen als Teller – oder Schüssel Gericht. Hier bekommst du die Anleitung, wie du einen köstlichen Wrap für zwischendurch oder als geniales Fingerfood zubereiten kannst!

Die Story

Von Anfang an haben wir in unserer Backstube Rücksicht auf Menschen mit besonderen Ernährungsweisen genommen. Unsere selbst gebackenen Fladenbrote mit veganen Köstlichkeiten zu füllen, war nur eine Frage der Zeit…

B A C K A L A R M
Von unseren Kunden wissen wir, dass es einen großen geschmacklichen Unterschied zwischen selbst gebackenen und industriell gefertigten Fladenbroten gibt. Daher empfehlen wir dir aus ganzem Herzen, sich die Zeit zu nehmen und einen Vorrat an Fladenbroten selber zu backen und zu lagern.

Das Rezept

Je nach Größe der gebackenen Wraps wirst du 4-7 eckige Fladenbrot benötigen.

ca. 600ml fertig abgeschmecktes Punjabi Dal hier geht es zum Rezept
ca. 280g Raita (250g Joghurt deiner Wahl mit dem Saft einer Limette, etwas Salz und Pfeffer verrühren)
je Wrap 3 – 4 EL  vom Krautsalat hier geht es zum Rezept
1 paar Salatblätter (wenn du möchtest)
1 Tomate (wenn du möchtest)
1 paar Blätter frischen Koriander, falls du diesen Geschmack gerne magst

Backe die Fladen in einer großen Pfanne, direkt auf der Tischherd – Platte oder auf einem Grill. Aber ohne Fett!
A bissal Farbe für das Auge!

Die Fusion

Hier finden alle Elemente zueinander!!!

Das Wickeln geht recht schnell, wenn alles vorbereitet ist.

1. Die gebackenen Wraps für eine halbe Stunde in feuchte Baumwolltücher legen, damit sie beim Wickeln elastisch bleiben.  

2. Das Punjabi Dal, Raita und den Krautsalat vorbereiten. Wenn du noch weiteres Gemüse und Kräuter verwenden möchtest, bitte waschen und in eine mundgerechte Größe schneiden.

A U F S T R I C H
Wenn du das ausgekühlte Punjabi Dal mit einem Stabmixer oder Standmixer pürierst, kannst du es einfacher auf dem Wrap verteilen.

3. Den Wrap mit Raita komplett bestreichen. Den größeren Teil mit Punjabi Dal bedecken und am Anfang und Ende Krautsalat verteilen. Falls du noch weiteres Gemüse, Salat oder Kräuter verwendest verteile es gleichmäßig im Fladenbrot.

4. Mit einem festen Griff das Fladenbrot aufwickeln und in Frischhalte Folie wickeln oder in einer Box lagern. Ab in den Kühlschrank und ein paar Stunden, ev. über Nacht durchziehen lassen! 

5. Wenn du auf Plastikfolie verzichten möchtest, schlichte die straff gewickelten Wraps in eine lange und gut verschließbare Box. Und lege sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank.

Tipp Zone


S C H N E I D E N
Wir schneiden die Fingerfood Wraps immer ca. 3 cm dick und diagonal. Es wirkt eleganter. Du kannst die Wraps in Muffinschüsserl aus Papier legen oder mit einem Bambusspieß dekorieren.

Wofür du dich auch entscheidest, es bleibt ein praktisches FINGERFOOD, du brauchst maximal eine Serviette dazu!

P E R S Ö N L I C H E S
In unseren Workshops gehen wir auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse ein.
V O R K O C H E N
Wraps sind eine geniale Speise. Ob als Fingerfood serviert oder als Jause zwischendurch. Gut gekühlt können sie 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wenn du eine vegetarische Wraps Version probieren möchtest, dann geht es hier zum Rezept!

Viel Spaß beim Wickeln und Schlemmen…

Deine Anita & Attila