Brötchen, Toast & Spinne


Blog Navigation

So ein frischer Toast ist schon was feines, vor allem, wenn er frisch aus dem Ofen kommt und das ganze Haus danach duftet. Dies zählt natürlich auch für selbst gebackene Brötchen oder eben unsere kleine Gebäck-Spinne, die unser Großer gleich mit gebacken hat. Es muss nicht unbedingt eine Spinne sein aber mit einem Motiv-Brötchen machst du nicht nur Kindern eine Freude.

Die Story

Unser Gasthaus-Toast war so beliebt bei unseren Gästen, dass sie extra einen ganzen Kasten-Toast zum Mitnehmen bestellten und gleich noch einen für den Nachbarn…

 

Schenke deinen Liebsten, Freunden, Kollegen oder Bekannten doch mal ein selbst gebackenes Brot.

Hier hast du ein sicheres Rezept!

Ein Zeichen der Wertschätzung!

Du bist in der Küche gestanden, für mich, du hast gebacken, für mich, du hast die besten Zutaten verwendet, für mich… und es schmeckt fantastisch… nur für mich…

Und auch im Kindergarten wurde unser Toast geradezu verschlungen …

Unser Obst & Gemüse-Zug… „Tüüt Tüüt“ !

Den haben wir gemeinsam mit den Kindern dekoriert…

 

Er ist ganz leicht herzustellen, lässt sich einfrieren und bleibt lang lang laaaaaaaaaaang frisch.

Aber es kommt noch besser, denn dieses Rezept ist so unglaublich universell einsetzbar. Die Grundmasse lässt sich in vielen Variationen umwandeln, wie Kürbisbrot, Karottenbrot, Nussbrot, Zwiebelbrot, Pizzabrot und vieles mehr.

 

Genug geschwafelt … baaaacken wir!

Das Rezept

 Für ca. 6 Semmerl, Brötchen und 1 Toastbrot

600ml Wasser oder eine pflanzl. Milch
500g Dinkelvollkornmehl
500g Dinkelmehl glatt
125ml Sonnenblumenöl
60g Zucker
20g Zucker
2 Päckchen Trockenhefe oder einen 1/2 Würfel Frischhefe
1 Tasse Mandelmilch
Mohn, Kürbiskerne, Sesam usw. für die Bestreuung…

G L U T E N F R E I
Für die glutenfreie Variante kannst du das Mehl durch Buchweizen- , Kokos- oder Maismehl ersetzen.

Die Fusion

Muskeltraining oder entspannt mit der Maschine kneten lassen

Diese Entscheidung ist ganz dir überlassen.
Ich habe früher alles mit der Hand geknetet , doch irgendwann war es einfach zu viel.

Wenn du Frischhefe verwendest, kannst du sie gleich zu Beginn in dem lauwarmen Wasser gemeinsam mit dem Öl, Zucker und dem Salz vermischen. (Die Trockenhefe wird in das Mehl gemischt und dann weiter mit den restlichen Zutaten vermengt.)

1. Bei Trockenhefe vermischst du zuerst das Mehl mit der Hefe.

2. Nun das lauwarme Wasser mit dem Öl, Zucker und Salz vermengen und auflösen lassen.

3. Wenn du keine Maschine verwendest, gibst du das Mehl in eine Schüssel und mischst die Flüssigkeit hinein.

4. Zu einem glatten Teig verkneten.

Falls du eine Maschine verwenden möchtest, gibst du zuerst das lauwarme Wasser, das Öl, Zucker und Salz hinein, auflösen lassen und dann das Mehl dazu.

5. Für das Toastbrot nimmst du vom Teig ca. 1kg weg und gibst ihn in eine geeignete Kastenform.

 

A L A R M
Damit es nach dem Backen zu keiner bösen Überraschung beim Herauslösen kommt, würde ich den Boden der Kastenform zur Absicherung mit Backpapier auslegen.

6. Jetzt teilst du den restlichen Teig in 8 Teile und formst du deine Brötchen zu kompakten Teiglingen.

7. Danach tauchst du sie in die Mandelmilch und in die Bestreuung (Mohn, Kürbiskern usw.) und verteilst sie zum Abschluss im richtigen Abstand auf einem Backblech.

8. Nun müssen der Toast und die Brötchen abgedeckt bei ca 40°C für ca. 30 Minuten aufgehen.

Die Backzeit liegt bei den Brötchen im auf 180°C vorgeheizten Backofen(Ober und Unterhitze) bei 25 bis 30 Minuten und der Toast braucht ca. 50 Minuten.

Tipp Zone


Brot selber zu backen scheint für viele Menschen ein zu großer Zeitaufwand zu bedeuten. Es gibt viele gute Brote und Semmeln auf dem Markt, beim Bäcker und auch im Handel, was es auch nicht unbedingt notwendig macht sich in die Küche zu stellen und zu backen.

Aber!

Hier weißt du immer was drinnen ist und es schmeckt schon irgendwie anders… Das eigene Brot!

Am besten du legst einen Brotbacktag pro Woche oder alle zwei Wochen ein und bäckst dann vor, frierst ein und holst dann bei Bedarf dein Brot oder die Semmeln aus dem Frost.

Du, deine Familie, Bekannte und Freunde werden begeistert sein.

Also viel Spaß beim Backen und Schlemmen!

LG Atti