Cocolinchen Kokoskonfekt vegan glutenfrei

Cocolinchen Kokoskonfekt


Blog Navigation

Feinst dekoriert mit Kokosraspeln schmeckt dieser Konfekt nach Sommer, Strand und Meer … eine laktosefreie, vegane Variante haben wir dir im Rezept ebenfalls aufgeschrieben. L E C K E R !

Der Cocolinchen Konfekt ergänzt jeden Sweet Table mit ganz besonderen kleinen Bissen.

Die Story

Die Kokosnuss ist ein sehr vielfältiges Naturprodukt, sie hat die Welt erobert und viele Fans gefunden.

Produkte, die aus der Kokosnuss hergestellt werden:

Kokosöl zum Braten, Backen, für Margarine und Kosmetika

Kokosmehl: eine glutenfreie Alternative zum Backen und Kochen

Kokosmus: zum Backen, Kochen und verfeinern von Smoothies und Saucen

Kokosraspeln und Kokoschips: zum Dekorieren, Backen und Kochen

Kokosblütenzucker und Kokosblütensirup: Alternative Süße aus den Blüten der Kokosnuss

Kokosmilch und Kokoswasser: zum Verfeinern beim Backen und Kochen, Abbinden von Saucen

WIRTSCHAFT
Kokosnusspalmen werden seit mindestens 3000 Jahren kultiviert. Heute liefert die Kokospalme nicht ganz 10 Prozent des Weltbedarfs an pflanzlichem Öl.

Genug geschwafelt … koooooochen wir!

Das Rezept

Für ein großes Glas gefüllt mit köstlichem Konfekt

300g weiße Schokolade (klassische Kuvertüre oder Schokolade auf Reismilchbasis)
100g Kokosmus (Mus aus der ganzen Kokosnuss) oder 80 – 100g Kokosraspeln
200g  geriebene Mandeln

Kokosraspeln oder geriebene Mandeln zum Wälzen

LAKTOSEFREI / VEGAN / GLUTENFREI
Dieser Konfekt ist ganz fix gemacht, lässt sich nach persönlichen Bedürfnissen abwandel.
Mit Kokosmus werden die Cocolinchen noch zarter im Schmelz!
 
 

Die Fusion

Hier finden alle Zutaten zueinander!!!

Durch die Wärme in deinen Händen kann es eine Herausforderung werden, die Cocolinchen zu kleinen Kügelchen zu formen. Da empfehlen wir dir sie zwischendurch kurz ins Eisfach zu legen. Oder die Finger mit sehr kalten Wasser zu waschen.

1. Bringe die weiße Schokolade langsam überm Wasserbad zum Schmelzen. Dh.: Du gibst eine größere Schüssel auf einen Topf mit kochendem Wasser, so kann die Schokolade nicht anbrennen!
2. Das Kokosmus dazu geben und ebenfalls schmelzen lassen. Gut verrühren. Die geriebenen Mandeln einrühren.

GEFÜHLSSACHE
Bitte beachte, das die Mengenangaben etwas variieren können. Je nach Rohstoffen brauchst etwas mehr oder weniger Mandel.

3. Wenn du statt Kokosmus Kokosraspeln verwendest, empfehlen wir abwechselnd einen Löffel Mandeln und einen Löffel Raspeln unter die Schokolade zu rühren. Jeder natürliche Rohstoff hat leichte Schwankungen und es könnte sein, dass du nicht alles brauchst oder noch ein bissal dazu geben musst…

4. Alle Zutaten gut verrühren bzw. kneten. Mit einem kleinen Löffel (Teelöffel) den Teig portionieren.

5. Zum Schluss noch mit den Fingern kleine Kügelchen formen (ca. 2 bis 2,5cm Größe) und sofort in Kokosraspeln wälzen. Durch die Wärme deiner Hände wird die Schokolade weich und die Raspeln kleben fest und ummanteln die Cocolinchen.

6. Die fertigen Cocolinchen auf ein Tablett legen und kühl stellen. Wenn sie fest sind kannst du sie in eine Box schlichten. Gut verschließen und bis zu 3 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

So hast du immer eine süße Gaumenfreude für deine Gäste bereit!

Tipp Zone


TORTENFÜLLUNG
Diese Konfektmasse ist auch eine herrliche Füllung für eine Torte!
SOMMERKONFEKT
Cocolinchen ist ein köstlicher Sommerkonfekt! Gekühlt aus dem Kühlschrank wird er deinen Gaumen verwöhnen.
KLEIN & FEIN
Mache die einzelnen Portionen sehr klein und zierlich. So sind sie mit einem Happen unscheinbar im Mund verschwunden….

Wir wünschen dir viel Spaß beim Rumkugeln…

Deine Anita & Attila