Gjirokaster Albanien Mosers Creative Life Box

Gjirokaster & Tattoo Bunker



Früh am Morgen brachen wir in Richtung Gjirokastra auf. Wir wollten dort frühstücken und die historische Stadt auf dem steilen Hang des Mali i Gjerë besichtigen. In unserem Bericht von Gjirokaster im Süden & dem Tattoo Bunker im Norden nehmen wir dich mit auf unserer Reise durch Albanien.
Gjirokaster Albanien Stadt der tausend Stufen
Willkommen in Gjirokaster & im Tattoo Bunker!

Direkt unter dieser Ruine aus Stein und Beton fanden wir einen Parkplatz für unser Wohnmobil und konnten nach ein paar hundert Metern die geschichtsträchtige Altstadt zu Fuß erreichen. Da im südlichen Albanien schon die ersten Lockerungen der Lockdownmaßnahmen durchgeführt wurden, trafen wir auf ein paar Einwohner und deren kleine Geschäfte. Wir gönnten uns in einer kleinen Cafebar unser Frühstück. Nebenan noch ein paar Erdbeeren und Saft geholt, stärkten wir uns für einen Spaziergang durch die Altstadt. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir niemals erwartet, dass Attila 12 Stunden später in einem Tattoo Bunker sitzen würde!


Gjirokaster Albanien_

Gjirokastra hat den Beinamen "Stadt der Steine" und ist auf den besonderen Baustil der Region zurückzuführen. Schon seit Jahrhunderten wird der Stein aus der nahen Umgebung zum Bauen von Häusern und Dächern verwendet. Im Sommer soll dieser Baustoff für kühle Innentemperaturen sorgen und im Winter vor Kälte schützen.

Gjirokastra in Süd - Albanien

Im 18.Jhdt. wurden enge, kunstvoll gepflasterte Gassen im Hang angelegt, die die verschiedenen Viertel untereinander verbinden. Weiße Außenfassaden, hohe Holzfenster sowie viele kleine Innenhöfe mit riesigen hölzernen Hoftoren charakterisieren das Altstadtbild. 2005 erklärte die UNESCO die Altstadt zum Weltkulturerbe. Von der Altstadt hat man einen atemberaubenden Panoramablick über das Drinostal und die umliegenden Berge.

Reisen mit Kindern Albanien
Die Festung
Die Burg stammt aus dem 3. Jhdt. vor Christus und spielte schon im Mittelalter mit ihren umliegenden Siedlungen eine wichtige Rolle. Argyrokastro wurde das erste mal 1336 als Teil des Byzanzischen Reiches erwähnt. 1417 eroberte die Armee des Osmanischen Reiches Gjirokastra. Zwei Jahre danach wurde sie zur Hauptstadt des Sandschaks von Albanien erklärt. Die Bevölkerung ist heute vom Islam, dem orthodoxen Christentum und durch den Kommunismus geprägt. Dennoch ist es ein friedliches und gemeinschaftliches Leben.
Burg Festung Gjirokaster Albanien
Die Menschen, die hier wohnen
teilen besondere historische Ereignisse und Geschichten dieser Stadt. Rund 19.000 Einwohner leben hier am Berghang. Wie in vielen Regionen ist die wirtschaftliche Entwicklung vom Tourismus abhängig. Mehr als die Hälfte der Einwohner sind über 60 Jahre. Ethnisch sind die Bewohner von Gjirokastra eine Mischung aus Griechen und Albanern, wobei die Griechen hier eine Minderheit sind.
Frisör in Albanien Gjirokaster
Der frühere albanische Diktator Enver Hoxha wurde 1908 in Gjirokaster geboren.

Nachdem wir das historische Zentrum Gjirokastras auf seinen steinigen Straßen ausgiebig durchquert hatten, verstauten wir den Kinderwagen im Wohnmobil und brachen in Richtung Shkodra - See auf. Unser geplanter Grenzübertritt war am nächsten Morgen um 4:30 in Han i Hotit. Wir tuckerten mit unserem Turbo durch kleine Täler, nutzten die frisch asphaltierten Straßen im Gebirge und inhalierten die Eindrücke dieses besonderen Landes und der kleinen Dörfer.

Plötzlich passierte es!

Kurz nach Gjirokastra näherten wir uns einer Baustelle. Alles ging so unglaublich schnell... „Da ist irgendetwas auf der Straße!“, rief ich. War es ein Hund, der in Panik auf der Kreuzung hin und her sprang? Was für ein riesiges graues Knäuel wirbelte da soviel Staub auf? Wir konnten gar nicht so schnell anhalten...erst als wir wenige Zentimeter daneben vorbeirollten konnten wir erkennen, was da herumhüpfte... wir waren für einen Moment erstarrt und schockiert! Die ganze Story kannst du gerne nachlesen.

Die Geschichte hat Attila auf seinem Story telling Account bei Story.one veröffentlicht. Wir würden uns freuen, wenn du dort vorbeischaust und uns einen Kommentar und Like hinterläßt. Hier der Link zu Story.one

Gjirokastra Stadt aud dem osmanischen Reich

Wir sind froh, auf unserer Heimreise doch noch einen Abstecher nach Gjirokaster gemacht zu haben. Der Ort verströmt einen ganz besonderen Charme und bietet die faszinierende "Balkanarchitektur". Die Burg und "The Cold War" Tunnel inklusive Museum waren aufgrund der Lockdownmaßnahmen geschlossen. Trotzdem war die Altstadt inklusive Frühstück und dem wunderbaren Panorama ein tolles Erlebnis. 

Shkodra Albania Tattoo King Keq Marku
Der weltbekannte Tattoo Bunker

von Peter, Künstlername Keq Marku, ist in der Nähe vom Grenzübergang Han i Hotit am Shkodra-See. Durch einen Zufall entdeckten wir diesen Tattoo Bunker, als wir zur Grenze fahren wollten. Wir probierten unser Glück und Peter war gerade vor Ort. Er arbeitet ohne fixe Öffnungszeiten oder Preise. Man gibt was man möchte und kann. Attila entschied sich hier die Namen von unseren Zwillingen tätowieren zu lassen. Die letzten Stunden in Albanien verbrachten wir auf Peters Grundstück und brachen vor Sonnenaufgang in Richtung montenegrische Grenze auf. Denn wir hatten für unseren Transitkorridor während dem Lockdown nur ein bestimmtes Zeitfenster für Montenegro und Kroatien zur Verfügung.  Hier verlinke ich dir unsere Fahrt mit dem Wohnmobil durch Montenegro und Kroatien.

Keq Marku Tattoo Artist Albanien Künstler Attila Moser

In unserm Video von Gjirokastra & dem Tattoobunker nehmen wir dich mit, durch die historische Stadt und auf das Bunker Grundstück, wo Adalbero einen wirklich gruseligen Fund machte 😉 Hier geht es zu unserem YouTube Kanal und das Video ist unten verlinkt. Bis bald und viel Spaß beim Schauen wünschen wir dir! Deine Mosers!