Glutenfreies Mandel – Brot


Blog Navigation

Glutenfrei Brot backen funktioniert  und schmeckt mit Sauerteig wirklich zum Verlieben! Oben drein ist dieses Rezept auch noch hefefrei (ohne Germ) gebacken!

Die Anleitung zur  glutenfreien Mehlmischung, ganz nach dem DIY Prinzip findest du unten im Rezept.

Gerne kannst du statt geriebenen Mandeln auch geriebene Nüsse oder Sonnenblumenkerne nehmen.

Die Story

In einem unserer Workshops mit Schwerpunkt „Purinarmes Kochen“ haben wir ua. sehr köstliche Rezepte für eine glutenfreie Nusstorte und für dieses Brot entwickelt.

Wer ein besonderes Sauerteigbrot ohne den klassischen Mehlen aus Weizen, Dinkel, Roggen & Co. backen möchte wird dieses kreative und individuell abwandelbare Rezept lieben!

GLUTENFREIE MEHLMISCHUNG
Wir mischen gerne unser glutenfreies Mehl selber. Sorten die sich dafür sehr gut eignen sind: Quinoa-Mahlerzeugnis, Amaranthmehl, Maisvollkornmehl, Kokosmehl, Hirsemehl, Buchweizenmehl, Sojamehl, Reismehl uvm. Unsere Mischung besteht immer aus 2-3 verschiedenen Mehlen.

Genug geschwafelt … kneten und backen wir!

Das Rezept

Für ein Brot mit rund 800g

450g glutenfreie Mehlmischung (zB.: 200g Maisvollkorn, 150g Kokos, 50g Buchweizen und 50g Amaranth Pops)
200g geriebene Mandeln 
3 TL  Carobpulver oder ungesüßtes Kakaopulver
2 TL Backpulver oder Natron, 1/2 TL Rohrzucker, 1 gestrichener TL Salz
3 EL Leinsamen geschrotet und
450ml Wasser

1 Packerl (ca. 20g) glutenfreien Sauerteig Extrakt (gibt es im Reformhaus, Bio Laden, ist wie Trockenhefe in einem Beutel verpackt)

BUCHWEIZENMEHL
Der Buchweizensamen ist besonders reich an Proteinen, Mineralstoffen, Vitaminen und Ballaststoffen, ist glutenfrei und bietet eine gute Alternative zu herkömmlichem Getreide. Er gehört zur Familie der Knöterichgewächse, außerdem ist er mit dem Sauerampfer und dem Rhabarber verwandt. Als Mehl bietet der Buchweizen sehr viele gesundheitsfördernde Nährstoffe. Leider hat das Buchweizenmehl ein leicht sandiges Mundgefühl, darum geben wir es nur bis zu einem Drittel in unsere Mehlmischung.
AMARANTH POPS
Verpasse deinem glutenfreien Sauerteigbrot eine luftige Note – mit gepufftem Amaranth!

Deine Arbeitsschritte in Bildern…

Die Fusion

Hier finden alle Zutaten zueinander!!!

Den Leinsamenschrot mit dem Wasser einmal aufkochen und abkühlen lassen. Wenn du möchtest kannst du ganze Leinsamen verwenden und nach dem Aufkochen (Aufquellen) mit dem Stabmixer pürieren.

1. Alle trockenen Zutaten in einer großzügigen Schüssel mischen und mit dem handwarmen  Leinsamenwasser gut verkneten.
2. Den Teig in eine gefettete (oder mit Backpapier ausgelegte) Form drücken.

3. Ins noch kalte Backrohr stellen und eine Schüssel Wasser dazu geben.

4. Bei 200°C ca. 1 Stunde  mit Ober – und Unterhitze backen. Unbedingt mit einem Staberl die Garprobe machen.

5. Vorm Anschneiden auskühlen lassen.

Tipp Zone


WASSER IM BACKOFEN
Die Schüssel mit Wasser im Backofen verleiht deinem Brot eine gschmackige Kruste!
FROST
Das Brot kannst du auch gut einfrieren und portionsweise entnehmen.

Wir wünschen dir einen köstlichen Brotgenuss und viel Freude beim Backen!

Deine Anita & Attila