Zitronen Workshop Cake Pop

Zitronen Cake Pop mit Joghurt


Blog Navigation

Sommerlich erfrischend, schmeckt dieser Zitrus Cake Pop

Diese Kuchenmasse verträgt richtig viel Saft und Schale deiner geliebten Zitrusfrucht…

Die Story

Schon zu Beginn unserer Moser Cook ’n‘ Cake Box war der Zitronen Cake Pop mit am Start. Gerne haben wir auch Orangen statt Zitronen verwendet.

Damit diese Kuchenpraline leichter und fruchtiger wird, verpassten wir dem Rezept noch Joghurt und glichen die restlichen Zutaten an.

F R O S T I N G
Wir empfehlen dir als Frosting Frischkäse Natur oder Quittengelee. Beides ist im Geschmack nicht zu dominant und ergänzt den Zitruskuchen.

Genug erzählt … backen und formen wir!

Das Rezept

Für ca. 40 bis 50 Cake Pops

350 g  Mehl
200 g Butter
200 g  Zucker
250 g Naturjoghurt
4 unbehandelte Zitronen (Schale und Saft)
4 bis 5 Eier von Hühnern, die auf die Wiese dürfen
1 Packerl Backpulver
1 TL Rum
1 Prise Vanillepulver
1 Prise Salz

Wenn du nicht soviele Cake Pops machen möchtest, kannst du die Teigmenge auch halbieren. Oder für ein paar Wochen im Frost aufbewahren. Aber Achtung: Im Tiefkühler können dominante Geschmäcker wzB. Raucharoma, Zwiebel,… übertragen werden.
A bissal Deko für das Herz!

Die Fusion

Hier finden alle Zutaten für den Teig zueinander!!!

Der Teig kann auch am Vortag gebacken werden.

Eier, Butter, Zucker gemeinsam (bei Zimmertemperatur) schaumig rühren. Alle trockenen Zutaten dazu geben, gut mixen, Zitronensaft, Abrieb der Zitrusschalen, Joghurt und Rum noch dazu und gut vermengen. In eine Backform füllen und bei 175° C mit Ober – und Unterhitze je nach Größe der Backform rund 30 – 40 min. backen. Mache den Stäbchentest, bleibt kein Teig mehr kleben und schon goldbraun gebacken, nimm ihn aus dem Rohr.

1. Alles auch den knusprigen Rand ( macht das ganze geschmackvoller) mit einer groben Reibe reiben.
2. Das Frosting Löffelweise dazugeben und gut verkneten. Aber VORSICHT, der Teig darf nicht krümmeln und nicht zu gatschig sein!
3. Wiege dir nun die Portionen mit ca. 25-26 Gramm ab.
4. Forme nun die Gegenstände, die du als Cake Pop dekorieren möchtest.
5. Lege die fertigen geformten Kugeln, Herzerl, … auf einen Teller.

Jetzt beginnt der spannende Teil…

In unseren Blogeinträgen über Glasuren und das richtige Stäbchen findest du die passenden Tipps für deinen perfekten Cake Pop.

6. Bereite dir die Stiel, Spieße, Papierstrohhalme oder was du verwenden willst vor.
7. Die Glasur laut Verpackung auf ca. 35-37 °C erwärmen.
8. Das Stäbchen (Holz, Papier, Plastik) ca. 2cm in die warme Glasur tunken und in der Mitte des Pops ca. 2/3 tief spießen – also knapp über die Mitte.
9. Den Pop mit dem Spieß nun liegen lassen, bis die Glasur wieder hart ist. Und sich das Fusserl bildet.

10. Dann den Pop am anderen Ende des Stiels vorsichtig nehmen und in die Glasur tunken, die sollte handwarm sein.
11. Den glasierten Cake Pop in eine Holzplatte mit Löchern rein stecken  ersatzweise geht auch Styropor, ein schweres Glas, Vase oä. und trocknen lassen
12. Ein zweites Mal darüber glasieren und nach Lust und Laune dekorieren.

Kennst du schon unsere tollen Cake Pop Workshops? Online auf unserem Youtube Kanal. 

Du kannst, wann immer du Bedarf hast zu einem bestimmten Thema mit uns Cake Pops machen. Zum Geburtstag, Silvester, Weihnachten, Nikolaus, Baby – und Tauf Cake Pops, Osterhasen, Muttertag, Hochzeit uvm.

Ganz praktisch in deiner Küche! Diese Workshops finden in Echtzeit statt und sind von uns für dich kostenlos zur Verfügung gestellt.

Tipp Zone


Helle Glasuren
Zum Zitronen Cake Pop passen geschmacklich am Besten helle Glasuren. Zartbitter Schokolade ist nur in Ausnahmefällen empfehlenswert!

Boah… das ist echt lecker!!!

Viel Spaß beim Backen, Kugeln & Naschen…

Deine Anita & Attila